Auf in die Zukunft!

 

·     Die nachträgliche Fahrgeld-Abrechnung im Postpaid-Verfahren erhöht den Bedienungskomfort für den Kunden, macht die Stammkunden, für die sich noch keine Monatskarte lohnt (und davon gibt’s viele!) für eine persönliche Ansprache zugänglich und schafft die Basis für das Fahrgeldmanagement der Zukunft.

·     Das Abo in die Chipkarte zu bringen, ist ein sinnvoller erster Schritt zu einem umfänglichen Fahrgeldmanagement. Erfahrungen sammeln ohne gleich alles auf den Kopf zu stellen, ist die Devise. VRR und VRS machen es vor.

·     Elektronische Zahlungsmittel finden auch im öffentlichen
Personenverkehr große Akzeptanz. Sie sind die Basis für
moderne Vertriebssysteme.

·     Die VDV-Kernapplikation bringt deutschlandweit

·     ein echtes Fahrgeldmanagement,

·     ein einheitliches Kundenmedium als Träger der Fahrberechtigung,

·     eine standardisierte Handhabung beim Fahrscheinkauf,

·     lässt die Wahl zwischen Vorab-Bezahlung oder Abbuchung und

·     ermöglicht den Fahrscheinkauf ohne große Tarifkenntnis.

Damit sinken Zugangsbarrieren.

Postpaid-
Verfahren
Abo-Chipkarte
Strategie

 

Neue 
Technologien